PS2020 header

Referenten
Die vortragenden ReferentInnen unserer bisherigen Pflegesymposien.
Sie sind hier:Start/Referenten/ReferentInnen 2015/Mag. Eva More-Hollerweger

Mag. Eva More-Hollerweger

  • Senior Researcher, Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship
Mag. Eva More-Hollerweger

Eva More-Hollerweger ist Senior-Researcher und Bereichsleiterin des Forschungsschwerpunkts „NPOs & Zivilgesellschaft" am NPO & SE Kompetenzzentrum und Obfrau des NPO-Instituts. Sie beschäftigt sich seit gut 15 Jahren mit Freiwilligenarbeit und verschiedensten Themen des Nonprofit Sektors aus betriebs- und volkswirtschaftlicher Perspektive.

Sie studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, wobei sie ihre Schwerpunkte auf Wirtschafts- und Verwaltungsführung, Marketing, Umweltökonomie und Nonprofit Forschung legte. Ihre aktuellen Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte liegen bei Zivilgesellschaft, Freiwilligenarbeit, Evaluationen und ökonomische Bewertung von Nicht-Marktleistungen. Neben zahlreichen Vorträgen und Publikationen zu diesen Themenschwerpunkten, hat sie als Autorin unter anderem bei der Veröffentlichung des ersten Berichts zum Freiwilligen Engagement in Österreich und des Civil Society Index maßgeblich mitgewirkt.

Ihr Vortrag

01Entwicklungen und Trends in der Freiwilligenarbeit. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich für Freiwillige in den letzten Jahren stark gewandelt – traditionelle Bindungen verlieren an Bedeutung, freiwilliges Engagement konkurriert mit einer Vielzahl an alternativen Freizeitaktivitäten, wachsende Anforderungen im Job und vieles mehr hat Einfluss auf die Möglichkeit und Bereitschaft Freiwilliger sich zu engagieren.  Auch in den Organisationen ändern sich die Voraussetzungen für den Einsatz von Freiwilligen laufend. Für Organisationen wird es daher immer wichtiger, Instrumente zur Gewinnung und zum Halten von Freiwilligen anzuwenden sowie Maßnahmen für eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Hauptamtlichen und Freiwilligen zu setzen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn