PS2020 header

Referenten
Die vortragenden ReferentInnen unserer bisherigen Pflegesymposien.
Sie sind hier:Start/Referenten/ReferentInnen 2015/Mag.a Anita Natmeßnig

Mag.a Anita Natmeßnig

  • Studium der Evangelischen Theologie
  • Langjährige Medientätigkeit (ORF Fernsehen u.a.)
  • Filmemacherin & Autorin
  • Hauptberuflich zur Zeit Psychotherapeutin & Coach in eigener Praxis in Wien (Systemische Therapie, Hypnose)
  • Lehrtätigkeit, Seminare, Vorträge
  • Jahrzehntelange Beschäftigung mit dem Thema Trauer / Sterben / Tod, Hospizerfahrung
© Lisi Specht
Mag.a Anita Natmeßnig

Kinodokumentarfilme

  • ZEIT ZU GEHEN (95', A 2006) zeigt, wie sechs unheilbar krebskranke Menschen im CS Hospiz Rennweg die letzten Monate, Wochen und Tage ihres Lebens verbringen. Er macht Sterbende sichtbar und hörbar – dabei wird deutlich: Im Angesicht des Todes geht es um das Leben.
    www.zeitzugehen.at

  • EIN AUGENBLICK LEBEN (89', A 2014) ist das berührende Vermächtnis von DI Robert Linhart. Anita Natmeßnig führte mit dem krebskranken 53-Jährigen in seinen letzten Lebenswochen sehr persönliche Gespräche. Das Ergebnis: ein bewegender Film über das Leben.
    www.einaugenblickleben.at

Publikationen (Auswahl)

  • Was zählt, ist dieser Augenblick. Leben lernen im Hospiz (Herder Verlag 2012), veränderte Neuauflage von „Zeit zu sterben..."
  • Zeit zu sterben – Zeit zu leben. Erfahrungen im Hospiz (Styria Verlag 2010) >
  • Adolf Holl. Der erotische Asket (Molden Verlag 2007)

Ihr Vortrag

01EIN AUGENBLICK LEBEN – Film & Credo. Der Kinodokumentarfilm EIN AUGENBLICK LEBEN lädt dazu ein, das Unveränderbare gelassen anzunehmen, das Veränderbare mutig zu ändern und weise beides voneinander zu unterscheiden. Für mich ist der Tod ein Lehrmeister, mein Leben im Jetzt zu verwirklichen. Ich bin davon überzeugt: Wer sich der eigenen Endlichkeit stellt, verliert Angst und gewinnt Lebensfreude.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn

Weitere Informationen

Website:
www.anitanatmessnig.at